Jobstories

Erfahren Sie mehr über den Arbeitsalltag unserer Kollegen.

Mit Stiefeln und Notizbuch: Ein Tag im Feuchtbiotop mit dem Gewässerteam

Eine neue Perspektive auf das Arbeitsleben: Lena's aufregender Tag an der Seite des Gewässerteams enthüllt die vielfältigen Facetten des Berufs und ermöglicht tiefere Einblicke in die Natur und Umwelt.

Hier geht es direkt zur Stellenübersicht!

Als Körperschaft des öffentlichen Rechts ist der Verband ein umwelt- und gemeinwohlorientiertes Non-Profit-Unternehmen. Verantwortungsbewusst, nachhaltig und mit Augenmaß sorgt der Erftverband für den wasserwirtschaftlichen Interessenausgleich in der Region. Werden Sie Teil unseres Teams.

offene Stellen

Gemeinsam mit meiner Kollegin Elke aus der Presseabteilung hatte ich die Chance, einen Tag lang das Team der Gewässerabteilung in unsere Feuchtbiotope zu begleiten.
Zusammen machten wir uns auf den Weg nach Wassenberg und Umgebung, um die umliegenden Feuchtbiotope zu erkunden. Die Kolleg*innen führten gewissenhaft ihre regelmäßigen Untersuchungen durch und protokollierten dabei alles akribisch, um die Verfassung der Flora und Fauna im Auge zu behalten.
Es war spannend zu beobachten, mit welchem Einsatz und Präzision die Kolleg*innen ihre Aufgaben erledigten. Jahr für Jahr besuchen sie dieselben Flächen, um Veränderungen zu erkennen und zu protokollieren. Dabei achten sie auf charakteristische Anzeichen wie das Auftreten von Farnen, Klee oder Brombeeren, die mögliche Störindikatoren sind. Wir hatten so die Gelegenheit, uns diese Anzeichen einmal genauer anzuschauen und mehr über ihre Bedeutung zu erfahren. Doch der Tag hatte auch seine lustigen Momente. Meine Kolleginnen Elke und ich mussten in unsere Watstiefel schlüpfen, um durch das sumpfige Gelände zu gehen. Ich nahm all meinen Mut zusammen und stellte sicher, dass keine Stelle ununtersucht blieb.
Dabei hatte ich beinahe ein unfreiwilliges Bad im Moor, als ich fast bis zu den Knien im Morast einsank. Zum Glück konnten ich mich rechtzeitig befreien ohne komplett im Moor zu versinken.
Neben den wissenschaftlichen Untersuchungen der Gewässer lernten wir auch eine Menge über die vielfältige Flora und Fauna in den Feuchtbiotopen. Unsere Kolleg*innen erklärten uns die ökologische Bedeutung dieser Lebensräume und wie wichtig es ist, sie zu schützen und zu bewahren.
Hier lässt sich gut beobachten, wie sich das Ökosystem in diesen Gebieten entwickelt und wie verschiedene Pflanzen und Tiere miteinander in Wechselwirkung treten.
Zum krönenden Abschluss unseres Ausflugs besuchten wir einen Wald, der von Bibern bevölkert wurde. Hier konnten wir selbst entdecken, wie die Nager ihren Lebensraum gestalten. Der Fluss war durch die geschickten Dämme der Biber gestaut und überall begegneten wir angeknabberten Bäumen. Es war ein gutes Beispiel dafür, wie Tiere aktiv Einfluss auf ihre Umgebung nehmen und damit einen wichigen Beitrag zum ökologischen Gleichgewicht leisten. An dieser Stelle möchten wir uns von Herzen bei den Kolleg*innen der Gewässerabteilung bedanken, die uns diesen spannenden und auch lustigen Tag in den verschiedenen Feuchtbiotopen ermöglicht haben. Es war eine tolle Erfahrung, mehr über ihre Arbeit und die Natur im Verbandsgebiet zu erfahren.

Erfahren Sie von unseren eigenen Mitarbeiter*innen, wie es ist, bei uns zu arbeiten. Von der Arbeitskultur bis zu den Herausforderungen erhalten Sie einen authentischen Einblick in das tägliche Leben bei uns. Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie, warum unsere Mitarbeiter*innen stolz darauf sind, Teil unseres Teams zu sein.

Erfahrungsbericht – Praktikum Pressestelle

Erfahrungsbericht – Praktikum Pressestelle

Unsere Praktikantin Maike hat einen spannenden Monat bei der Pressestelle verbracht und dabei faszinierende Einblicke in verschiedene Berufszweige des Erftverbandes gewonnen – sei es als Social Media Managerin, Webdesignerin, Kommunikationsexpertin oder Veranstaltungsmanagerin.