Wasserbauer*in

  • Qualifikation: guter Hauptschulabschluss
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Einsatzort: Gewässermeisterei Gymnich
  • Berufsschule: Kerpen

    Am Wasser arbeiten, die Flüsse im Erftverbandsgebiet wie deine Westentasche kennenlernen und dafür sorgen, dass die Region bei Hochwasser bestens gerüstet ist: Als Wasserbauer*in kümmerst du dich um den guten Zustand und die Sicherheit unserer Gewässer.

    Als Wasserbauer*in beim Erftverband sorgst du dafür, dass Gewässer und Wasserbauwerke stets gut in Schuss und für jeden Wasserstand gerüstet sind.

    Was erwartet dich bei uns?

    Als auszubildende Person zum/zur Wasserbauer*in ist dein Arbeitsplatz hauptsächlich im Freien, insbesondere im Einzugsgebiet der Erft und ihrer Nebenläufe. Zudem arbeitest du in unseren Werkstätten. Als angehende/r Wasserbauer*in lernst du, die Bausubstanz von Dämmen, Wehranlagen, Ufersicherungen und anderen Anlagen zu kontrollieren und bei Bedarf instand zu setzen. Du renaturierst ausgebaute Gewässer, baust Fischpässe, mähst aber auch die Böschungen an den Gewässern und lernst, Bäume zu fällen. Du sorgst für einen schadfreien Abfluss bei Hochwasser. Hier bist du als Wasserbauer*in besonders gefragt, denn durch deine Hilfe werden Ortschaften und Verkehrswege geschützt.

    Neben der betrieblichen Ausbildung besuchst du die Berufsschule im Blockunterricht, wo ergänzend zur täglichen Arbeit wichtige Grundlagen vermittelt werden. Außerdem unterstützen wir dich mit regelmäßig stattfindenden Workshops im Rahmen einer überbetrieblichen Ausbildung.

    Erftverband Ausbildung, Aquädukt Kerpen, 15.5.2024
    Erftverband Ausbildung, Aquädukt Kerpen, 15.5.2024
    Erftverband Ausbildung, Aquädukt Kerpen, 15.5.2024

     

    Welche Qualifikationen erwarten wir von dir?

    Wenn du dich um eine Ausbildung zum/zur Wasserbauer*in beim Erftverband bewerben möchtest, erwarten wir von dir mindestens einen Hauptschulabschluss (Klasse 10).

    Da du im Rahmen der Ausbildung mit vielen Geräten auf Baustellen tätig wirst, solltest du technische und handwerkliche Kenntnisse mitbringen. Gute Noten in Mathematik sind vorteilhaft, weil du bei deiner Tätigkeit auch Berechnungen durchführen musst.

    Welche Eigenschaften erwarten wir von dir?

    Als Wasserbauer*in arbeitest du überwiegend in der freien Natur. Daher solltest du flexibel sein und dich schnell auf wechselnde Tätigkeiten und Umgebungsbedingungen einstellen können.

    Darüber hinaus wünschen wir uns, dass du ein verantwortungsbewusster Mensch bist, denn die Arbeit mit Fahrzeugen und technischen Gerätschaften erfordert ein hohes Maß an Umsicht.

    Der Erftverband engagiert sich für die Gleichstellung der Geschlechter im Beruf. Es werden daher besonders Frauen aufgefordert sich zu bewerben. Es existiert ein Gleichstellungsplan. Menschen mit Behinderung werden im Rahmen des Sozialgesetzbuches IX gesondert be­rücksichtigt.

    Umweltschutz ist dir genauso wichtig wie uns? – Dann komm in unser Team und gestalte deine Zukunft nachhaltig!

    Bewirb dich jetzt mit Anschreiben, Lebenslauf, Kopien der letzten vier Zeugnisse und Praktikabescheinigungen etc.!

    Für Rückfragen stehen dir folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

    Henrike Räuschel (Ausbildung und Praktika), 02271 88-1355
    Fabienne Kiwitz (Ausbildung und Praktika), 02271 88-1159
    Ralf Mintrop (Betriebsingenieur Betrieb Gewässer), 02271 88-1348